Sonntag, 17. Februar 2013

Mir sind in den letzten Wochen und Monaten ein paar Dinge aufgefallen, über die ich kurz schreiben möchte. Ich habe meinen Blog eröffnet, weil ich mir meine Gedanken und Gefühle aus dem Kopf schreiben wollte und unbedingt musste. Letztendlich sind daraus Blogposts enstanden, die weniger meine Gefühle, sondern einfach die Vorkommnisse aus meinem Leben wiedergegeben haben.
Ich bin auch wirklich froh, dass sich knapp 60 Leute gefunden haben, die sich so dafür interessiert haben, dass sie meinem Blog gefolgt sind und ich wollte jedem einzelnen von euch da draußen dafür danken.
Leider ist mir aber auch aufgefallen, dass diese Plattform hier mehr dazu geeignet ist, Leute über gewisse Dinge zu informieren, und weniger über seine Gefühle und Gedanken zu schreiben. Denn sobald man über einen Blogpost benachrichtigt wird und dann auf den ersten Blick eine Textflut erkennt, schalten die Meisten doch direkt wieder weg, da doch eher die Informationsmenge als der Informationsgehalt überhand nimmt.

Da spreche ich auch aus eigener Erfahrung, da mich besonders auf solchen Bloggerplatformen wirklich lieber Fotos, Produktreviews und so etwas in der Art interessieren. Längere Texte überfliege ich meist und hab dabei auch ein schlechtes Gewissen, da sich ja jemand Zeit genommen hat, diese Texte niederzutippen.
Momentan gibt es einfach eine so große Anzahl von "anderen" Seiten, auf welchen ich mich viel viel lieber aufhalte und auch finde, dass man die Persönlichkeit vieler Menschen dadurch so gut kennenlernt und sich selber in Vielem wiederfindet.

Vielleicht sehen das viele von euch auch so und ich hoffe, dass mir bald mehr Themen einfallen, über die ich hier weiterhin schreiben möchte!
Bin morgen mal wieder bei den Nachsorgeuntersuchungen, drückt die Daumen!! :)

❤ bis bald


1 Kommentar: