Dienstag, 22. Mai 2012

"Frag mich mal, ob ich ein Baum bin." -Bist du ein Baum? "Nein."

Hallo:) Da der Schulstress rum ist und die Lehrer nicht mehr wirklich wissen, was sie mit uns anfangen könnten, machen wir nicht mehr wirklich viel und schauen zum größten Teil nur noch Filme. 
Zurzeit haben wir eine Kompaktwoche in der Schule, in welcher jede Klasse irgendetwas bestimmtes unternimmt. 
Für uns 10er heißt das, dass wir die halbe Woche überhaupt erst gar nicht zur Schule kommen müssen:)

Gestern waren wir mit der Klasse in Konstanz und haben uns dort einen schönen Tag gemacht. 
Dank der Wettervorhersage war meine Tasche vollgepackt mit Jacke, Regenschirm und co. und jetzt sitz ich hier mit Sonnenbrand. Sind zuerst knapp 2 Stunden mit dem Zug nach Singen gefahren um dann dort umzusteigen und 20 min später in Konstanz anzukommen. 
Erst waren wir im Sealife und haben uns in die süßesten Pinguine verliebt. Danach gings zum Tretbootfahren auf den Bodensee und zum Schluss konnten wir alleine durch die Stadt und das Einkaufszentrum bummeln. (Da gibt es einen "Kiko"!!!!!!!) Haben uns ein wenig wie eine Touristengruppe gefühlt, obwohl wir ja theoretisch nur einen Katzensprung entfernt wohnen:)

2009 war ich mit meiner Rehagruppe im selben Einkaufszentrum wie gestern. Ein ziemlich komisches Gefühl wenn ich so bedenke, was sich seitdem alles verändert hat...

Nunja, jetzt stehen bald Ferien an und danach erfahren wir endlich unsere Noten.

Wünsch euch was  ♥ (sorry für die Bilderflut)

Ein Bild von der Reha 2009 (ich bin die mit den großen Ohren..unverkennbar)



Beim Entspannen, während die Anderen Treten;)

Klassenfoto (bin wieder die, mit den unverkennbar großen Ohren)

Im Zug :)

so süß waren die und das Posen für die ganzen Fotos haben die auch ziemlich drauf

Das Beste kommt zum Schluss
Zucker!!!

Mittwoch, 9. Mai 2012

...

"Die meisten Survivors zeichnen sich durch eine große psychische Reife, eine hohe Belastbarkeit und eine außerordentliche Wertschätzung ihres Lebens aus"
 

Freitag, 4. Mai 2012

Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!

Huhu:)
Ich wollte mich nun schnell mal melden und meine "Freude" mit euch teilen. 
Die Prüfungen, auf welche wir uns so lange vorbereitet haben, sind eeeeeendlich rum und wir können den Rest des Schuljahres (ein wenig) entspannen. Die Deutschprüfung war wirklich machbar und die Themen waren gut gewählt. Mit Englisch hatten wir dieses Jahr ebenso Glück und obwohl es die ein oder andere Schwierigkeit gab, war es doch zu schaffen. 
Mathe war leider das Gegenteil von gut, aber ich kann da nicht mehr viel dazu sagen. Die Aufgabenstellungen waren kompliziert, jede Aufgabe hatte ihre Schwierigkeit und ich bin mehr als unzufrieden. Da frage ich mich, ob es in Ordnung ist, einer Schülerin, die 3 Jahre lang zwischen 1 und 1,8 steht, am Ende der 10ten Klasse, eine 3 reinzudrücken. 
Nunja- am 12 Juni folgen die Noten und ein wenig Hoffnung habe ich noch;)

Momentan pendel ich wieder zwischen Hausarzt, Hausorthopäde, Krankengymnastik, Terminvereinbarungen am Telefon und vielen anderen nervigen Dingen. Ich hoffe, dass die nächsten Wochen wieder entspannter werden.

hoffe euch geht's gut 
beim-nichts-tun